Neu! Spiele für Kinder

"Nicht zu fassen" und "Alles Trolli!"

4. Februar 2009

Für Kinder präsentiert der Münchner Spieleverlag Zoch zwei neue Spiele auf der Nürnberger Spielwarenmesse

„Nicht zu fassen“ – ein märchenhaftes Versteckspiel
Sieben Geißlein verstecken sich vor dem Wolf

Verstecken gilt als das beliebteste Kinderspiel seit Kinder spielen: Im neuen Brettspiel „Nicht zu fassen“ hat Zoch mit einer Mischung aus Verste-cken, Rollenspiel und Interaktion ein märchenhaftes Spiel für Kinder ab vier Jahren entwickelt, das in die Welt von "Der Wolf und die sieben Geißlein" entführt. Dabei versuchen die Geißlein sich vor dem Wolf im Mobiliar ihres Zimmers zu verstecken: Im Ofen, im Schrank, im Bett, unter dem Tisch, hinter der Türe, in einem Waschzuber oder in der Standuhr. Erwartungsvoll zählt der Wolf auf zehn. Dann macht er sich schnüffelnd auf die Suche. Jedes gefundene Zicklein gehört ihm. Für gute Verstecke gibt’s als Beloh-nung Wackersteine. Gewonnen hat am Ende, wer am meisten davon besitzt oder der Wolf, wenn er sieben Geißlein gefunden hat.  
„Nicht zu fassen“ von Fréderic Moyersoen verlangt Fingerspitzengefühl bei der Suche nach einem passenden Versteck und Spürsinn beim Auffin-den der Geißlein. Schönes Spielmaterial mit einem Wolf als Plüsch-Fingerpuppe, Spielfiguren aus Holz und Möbel aus stabilem Karton verspricht mit kurzen Regeln echten Spielspaß für Kinder und Familien.

Nicht zu fassen
Autor: Fréderic Moyersoen
Grafik: Gabriela Silveira
2 bis 6 Spieler ab 4 Jahren
Spieldauer: zirka 15 Minuten
Preis: zirka 27,50 Euro, erscheint im März 2009
 
Alles Trolli! – ein rasantes Merkspiel
Was soll alles mit auf die Reise?

„Alles Trolli!“ aus dem Münchner Spieleverlag Zoch setzt die Reihe der Kartenspiele für Kinder von Reiner Knizia fort. Alles dreht sich um Dinge, die wichtig sind für die Reise: Surfbrett und Inline-Skates für den Sommer-urlaub, Snowboard für den Winterurlaub oder die Sehenswürdigkeiten un-terwegs. Doch nichts bleibt wie es war. Ständig ändern sich die Dinge, liegen andere Karten obenauf.
Ziel ist es, zur offen liegenden Themenkarte „Sommerurlaub“ oder „Unterwegs“ die entsprechende, verdeckt liegenden Reisekarte zu erraten. Wer weiß, wo was liegt, und schnell das gesuchte Motiv beim Namen nennt, hat gute Chancen seine Reisekarten zu vermehren. Sieger ist, wer am Ende die meisten Reisemotive sein eigen nennt.
Angelehnt ist das Kartenspiel für Kinder ab sechs Jahren an „Alles Tomate!“, das im vergangenen November mit dem „Deutschen Lernspielpreis“ ausgezeichnet wurde. Eine witzige Covergestaltung und ein kurzes Regelwerk machen das interaktive Kartenspiel zu einem turbulenten Spielspaß. Erwachsene haben einfach Spaß, das richtige Wort schnell auf die Zunge zu bringen und Kinder lernen die Dinge für die Reise beim Namen zu nennen.

„Alles Trolli!“
Autor: Reiner Knizia
Illustration: Gabriela Silveira
2 bis 8 Spieler ab 6 Jahren
Preis zirka 7,50 Euro, erscheint im März 2009

Pressemeldung (DOC)

Weitere Presseinformationen und Bildmaterial:

Susanne Heiss
Heiss Public Relations
Tel. +49 (0)89/ 27 29 93 -22
presse@zoch-verlag.com