Suleika zum Spiel der Spiele in Österreich ausgezeichnet

Österreichischer Spielepreis für Suleika

19. August 2008

„Suleika“ aus dem Münchner Verlag Zoch wurde aktuell zum „Spiel der Spiele“ ausgezeichnet, dem bedeutenden österreichischen Spielepreis. Die Wiener Spiele Akademie vergab den Preis am heutigen Vormittag zum achten Mal.

Der 50-jährige Autor Dominique Ehrhard aus dem französischen Orleans, der in den vergangenen 18 Jahren bereits 50 Spiele veröffentlichte, hat mit seiner Idee ein außergewöhnliches Spiel für die ganze Familie geschaffen. Mit dem ebenso raffinierten wie atmosphärisch starken Legespiel mit bunten Teppichen aus Stoff hat die Münchner Spieleschmiede erstmalig eine Spielidee seines französischen Partners Gigamic für den deutschsprachigen Markt weiterentwickelt. „Suleika“ ist unter dem Titel "Marrakech" in Frankreich erschienen und wurde mit dem "As d’Or Jeu de l’Année 2008" als bestes Spiel des Jahres ausgezeichnet. In Deutschland ist es „Nominiert zum Spiel des Jahres 2008“ als eines der fünf besten Spiele des Jahrgangs.

"Suleika ist faszinierend kurzweilig und hat die Chance, ein Klassiker unter den Familienspielen zu werden", sagt Dagmar de Cassan, Vorsitzende der Spielekommission anlässlich der Preisvergabe in Wien am 19. August 2008.

Bei dem Stapel- und Legespiel versuchen die Spieler möglichst viele Teppiche zu einer gewinnträchtigen Teppichlandschaft auszulegen. Omar, der Gesandte des Sultans, entscheidet dabei als gemeinsame Spielfigur über Gewinn und Verlust. Eine kurze Regel ermöglicht einen schnellen Einstieg. Das schöne Spielmaterial ist ein haptisches Vergnügen. (Zoch, 2 bis 4 Spieler ab 8 Jahren, zirka 30 Euro)

München, 19. August 2008

Download: Cover Suleika: http://www.zoch-verlag.com/fileadmin/user_upload/PresseDownloads/Bildarchiv/SUL-Front.jpg

Weitere Presseinformationen und Bildmaterial:

Susanne Heiss
Heiss Public Relations
Tel. +49 (0)89/ 27 29 93 -22
presse@zoch-verlag.com