Schnapp's

Aus der Tagespresse

"Wo ist der blaue Fisch mit den roten Flossen? 96 Kärtchen mit verschiedenen Motiven liegen auf dem Tisch. Einige unterscheiden sich nur durch Kleinigkeiten. Läuft die Sanduhr, gehts los: ... Ein schnelles Spiel, das alle Sinne schärft."

WDR 5, Lilipuz, März/April 2012

"Ein Clown mit grünen Haaren, dessen Haare abstehen. Er trägt eine rote Nase und einen grünen Hut." So etwa lautet eine der zahlreichen Erklärungen ... Schnapp's ist eines dieser Gruppenspiele, die in Kürze gute Laune bringen... Und weil sich die Teams immer wieder ändern, ist auch Abwechslung im Spiel. Gewinnen spielt nur eine Nebenrolle, der Weg ist das Ziel. Also der Heidenspaß, wenn ein Spieler beispielsweise beim Erklären nur einen Vokal nutzen darf: "On Clown mot gronon Hooron" - der absolute Bringer..."

Joachim Wollschläger, treff, Dezember 2011

"Anders, als der Titel vermuten lässt, kann das lustige, temporeiche Spiel nur mit höchster Konzentration gespielt werden. ... Zur Sprachfertigkeit kommt die Merkfähigkeit dazu. Der "fröhliche Stress" durch Handicap und Sanduhr verstärkt die Spielfreude noch weiter."

unterwegs, 29.01.2012

Online Rezensionen

"... Schnapp’s ist ein schnelles Erklär- und Suchspiel und man sollte sich nie zu lange an einem Gegenstand aufhalten. Vor allem nicht, wenn der Erklärer nicht weiter weiß ..." (Andreas Buhlmann)
www.cliquenabend.de
"... Eine Kuh ist eine Kuh ist eine Kuh...? Möglichst genau sollte man das kleine Bild beschreiben, das man auf seiner Karte findet. Nur dann wird es auch sicher gefunden. Doch Handicaps stören das Spiel..." (Ingo Hackenberg)
www.spielkult.de
"Schnapp´s ist ein typisches Partyspiel für Freunde von Tabu, Outburst etc. Angesprochen werden demzufolge Kinder, Familien und Gelegenheitsspieler, für die der Spaß an erster Stelle steht..."
http://www.ludoversum.de