Spinderella

Aus der Tagespresse

"Die kleine Spinne Spinderella wird von ihren Spinnenbrüdern am kleinen Faden abgeseilt. Sie will mit Ameisen spielen, sie in ihrem Lauf unterbrechen und wieder zum Start zurückschicken. Das Spiel 'Spinderella' wurde zum 'Kinderspiel des Jahres' (deutscher Kinderspiel-Preis) gewählt. Eingebaute Magneten machen den besonderen Reiz des Spiels aus."

Ernst Gansinger, Kirchenzeitung Linz, 09.07.2015

"Taktischer Krabbel-Marathon - 'Spinderella' ist zu Recht zum Kinderspiel des Jahres gekürt worden" ... "ist eine tolle Mischung aus Wettrennen, Geschicklichkeitsspiel und Taktik. Die Spinne mit Faden und Magneten auszustatten ist eine wunderbare Idee und kommt bei den Kindern prima an."

Tina Brodback, Die Rheinpfalz, 07.07.2015

"Wie spielt es sich? 'Spinderella' hat einen neuartigen Mechanismus, der Kinder, aber auch Erwachsene sofort fasziniert. Das eigentliche Wettrennen findet im Schachtelboden statt. Doch darüber befindet sich noch eine zweite Etage..."

Stefan Gohlisch, Neue Presse Hannover, 04.06.2015

"Wie hat es dieses Werk aus dem Zoch-Verlag geschafft, uns alle in so kurzer Zeit zu beglücken? Schon die liebevolle Gestaltung auf zwei Ebenen macht Kinder und Erwachsene froh."

Simon Walter, Pforzheimer Zeitung, 11.04.2015

"Das große Krabbeln: Zoch bietet mit „Spinderella“ eine kurzweilige 3-D-Variante eines Wettlaufspieles."

Dorothea Baumm, Lübecker Nachrichten, 09.06.2015

Online Rezensionen

"Vorsicht, schauen Sie nach oben an die Decke, denn hier lauert die Gefahr in Form einer Spinne, die sich abseilen kann, wenn ihre Brüder sich in Position gebracht haben...."
www.ratgeberspiel.de
"Kinderspiel des Jahres 2015! Die lauernde Spinne direkt über dem Ameisentreck sorgt für ein permanentes Kribbeln."
www.spieldesjahres.de
"Es ist einfach eine packende Spielidee, unheimlich originell mit tollem Spiel-Material."
www.kiraka.de
"Werden zwei der Spinnen bewegt, sorgt ein raffinierter Magnet-Mechanismus dafür, dass eine der Spinnen sich abseilen kann und so eine der Ameisen fängt."
www.bild.de
"Krabbeln für das richtige Kribbeln: Gegen die lauernden Spinnen hatten nicht nur Ameisen keine Chance - auch die Monster und Schatzjäger der Konkurrenz mussten ihnen den Vortritt lassen."
www.t-online.de
"...'Spinderella' – ein dreidimensionales Brettspiel mit fetten Spinnen und flinken Ameisen, das sich gegen knapp 150 Konkurrenten durchsetzen konnte."
www.sat1regional.de
"Das Rennen machte das dreidimensionale Laufspiel 'Spinderella' (Zoch) des Franzosen Roberto Fraga, der mit dem Kritikerpreis geehrt wurde."
www.bangerang.de